Lieblingsspot-Gewinnspiel: 3x SUP Reiseführer Deutschland zu gewinnen

Nennt uns Euren Lieblingsspot und gewinnt einen von drei SUP Reiseführern Deutschland von Jan Meeßen. 

SUPscout ist die Webseite für SUP Spots und Touren in Deutschland. Inzwischen sind auf unserer Übersichtskarte mehr als 400 Spots und 200 Touren eingetragen. Da ist die Auswahl riesig. Daher wollen wir wissen:

Welches ist Euer Lieblingsspot?

Tragt ihn einfach hier auf unserer Karte ein oder kommentiert unter diesem Beitrag (oder auf unserer Facebook-Seite). Unter allen Teilnehmern verlosen wir drei SUP Reiseführer Deutschland mit über 50 tollen SUP Spots und viel Inspiration für Euren nächsten SUP Ausflug zur Verfügung gestellt von Jan Meeßen. (Mehr über den SUP Reiseführer erfahrt Ihr hier.)

Viel Glück!

Update 24.10.2017: Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner wurden inzwischen gezogen und von uns benachrichtigt. Danke Euch allen für die Teilnahme!

Teilnahmebedingungen: Das Gewinnspiel läuft bis zum 22.10.2017, 23:59 Uhr. Die Teilnahme erfolgt durch einen Kommentar unter diesem Post (auf unserem Webseite oder Facebookseite) oder das Einstellen eines neuen Spots auf unserer Übersichtskarte. Die Gewinner werden per Losverfahren ermittelt. Zu gewinnen gibt es 3x einen SUP Reiseführer Deutschland.  Das Gewinnspiel steht in keinerlei Beziehung zu Facebook. Facebook steht nicht als Ansprechpartner bezüglich dieses Gewinnspiels zur Verfügung. 

26 Antworten
  1. Silvia Zunder
    Silvia Zunder says:

    Unser Tipp: Durlassboden in Österreich. Traumhafte Kulisse, herrliches Wasser. SUPen auf 1400 Meter Höhe. Sonnencreme nicht vergessen.
    Kleine Buchten, ein Flusszulauf und die grosse Staumauer bieten viel Abwechslung.

  2. Franziska
    Franziska says:

    Unser Lieblingsspot ist die Ems zwischen Rheine und Aschendorf kann auf dem Kanal aber auch auf der Ems gefahren werden. Besonders die Natur ist beeindruckend. 🏄🏽

  3. Manuela Toepfer
    Manuela Toepfer says:

    Mein absoluter Lieblingsort zum SUPen ist die Havel (Caputh). Es gibt nichts schöneres als morgen aus dem wohnwagen zu steigen und eine Runde über die Havel-Petzinsee-Wentorfgraben-Schwielosee zu drehen. Was immer sein muss ist der Stopp am italienischen Eiscafe….Italien pur.

  4. Christian
    Christian says:

    Hi. Mein Spot ist die untere Havel. Von Brandenburg a.d.Havel über Rathenow bis nach Havelberg. Ein natürlicher Flusslauf mit vielen Nebenarmen und Naturschutzgebieten, fast für sich allein.

  5. Nico Klewenow
    Nico Klewenow says:

    Die alten und fast unbekannten Havelarme bei Ketzin in Brückenkopf. So gut wie keine Motorboote, viel Natur und noch mehr Ruhe.

  6. Janine
    Janine says:

    Hey. Also, in Deutschland scheint ihr euch ja selbst SUPer auszukennen, deshalb möchte ich euch gern meinen Lieblingsspot in meiner Wahlheimat USA verraten. Vielleicht zieht es euch ja mal hierher. Wenn ja: Weeki Wachee River in Florida! 😉 Liebe Grüße, Janine

    • Kati
      Kati says:

      Aloha Janine. Herzlichen Glückwunsch zum SUP Reiseführer Deutschland. Wir haben Dich als Gewinner gezogen. Schickst Du uns Deine Adresse an aloha(at)supscout.de, damit wir den Reiseführer verschicken können? Danke und lieben Gruß, Kati

  7. Thorsten
    Thorsten says:

    Sehr empfehlenswert finde ich das Ruhrtal bei Hattingen und den Kemnader See.
    Und für Pioniere: Der Große und Kleine Luzinsee im Naturpark Feldberger Seenlandschaft, direkt östlich des Müritz Nationalpark. War letztes Jahr im Mai der allererste Mieter des 1.I-SUPs eines Bootsverleihers.
    Der Luzinsee hat eine unheimliche Wassertiefe von ca. 70 Metern (Endmoränenlandschaft) und der Legende nach seinen Namen von folgender Begebenheit:
    Als Fischer die Tiefe mit einem Seil und einem daran befestigten Stein ausloten wollten, mußten sie das Seil wieder und wieder verlängern und waren noch nicht am Grund – als sie plötzlich aus der Tiefe eine greisenhafte furchteinflößende Stimme vernahmen: „Lot sien, lot siiien…“. So ist die genaue Tiefe bis heute unbekant.

  8. Thomas Müller
    Thomas Müller says:

    Erkner bei Berlin ist der Hammer….die Wasserqualität ist super….man sieht den Grund vom SUP aus. Auch kann ich die Spree empfehlen. Pure ruhige Natur bei wenig Strömung. Ist auch nicht weit von Erkner.

  9. Monique
    Monique says:

    Hallo 😊 da ich erst seit kurzem ein Board habe, habe ich bisher nur den Bucher Stausee als Spot. Hoffe das ändert sich ganz schnell in der nächsten Saison.

  10. Matthias Neuland
    Matthias Neuland says:

    Hallo! So richtig festlegen möchte ich mich nur ungern. Aber die Talsperre Heyda im thüringer Wald ist echt ein schöner Spot.

  11. Matthias
    Matthias says:

    Wir sind oft auf dem Neckar oder in den Altrhein-Armen auf dem Wasser… der Lieblingsspot, bei dem sich auch die längere Anreise lohnt, ist der Chiemsee. Genauer das Westufer bei Gstadt von wo aus wir schon tolle Tagesausflüge gestartet haben 🙂

  12. Michael Schütze
    Michael Schütze says:

    Mein Lieblingsspot: Ostsee, Schwedeneck, Grönwohld Camping. Ein traumhaft ruhiger Spot und wenn man in die Eckerförder Bucht rauspaddelt, das teilweise karibikgrüne Wasser unter sich und das gepaart mit einer unglaublichen Stille, hat man ein Stück das Gefühl komplett eins mit der Natur zu sein.
    Btw die SUP und Surfstation direkt am Spot ist mindestens genauso chillig.

  13. Jana
    Jana says:

    Hello, einen Lieblingsspot gibt es für mich nicht. Ich habe sehr viele Spots in NRW die mir gefallen. Gestern noch auf dem Rhein unterwegs bei Köln..Also mein Lieblingsspot ist überall dort, wo Wasser ist. 😉

    LG Jana

Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest Du etwas beitragen?
Feuer frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.