Italien, Lago Maggiore

Vom Lago Maggiore zum Lago Mergozzo

Der Lago Maggiore ist einer der oberitalienischen Seen der vom Südwesten Deutschlands aus innerhalb von ca. 4- 5 Stunden gut zu erreichen ist. Vom 17.05.- 20.05. 17 waren wir dort und vom Camping Conca D`Oro, sehr schön am Wasser gelegen (super Restaurant) kann man am Ufer des Sees sehr schöne Touren paddeln.

Kanal-Erkundung mit dem SUP

Uns ist gleich zu Beginn am westlichen Ufer (Ort Fondotoce) ein natürlicher Kanal aufgefallen. Laut Karte fließt er vom  Lago Mergozzo in den Lago Maggiore. Diese Tour haben wir dann Tage später gepaddelt.

Startpunkt war der Campingplatz, man kann aber auch vom Ort Feriolo aus starten. Zunächst geht es entlang der Uferfläche über das Delta des Flusses Toce in Richtung Camping Isolina, der sich am Ufer sehr ausbreitet.

Auf dem Kanal durchs Naturschutzgebiet

Von dort beginnt das Naturschutzgebiet. Nach dessen Umrundung beginnt das ebenfalls sehr breite Schilf bewachsene „Delta“ des kleinen Kanals in Richtung Mergozzo.

Der natürliche Kanal windet sich entlang des Ortes Fondotoce und nach der Unterquerung der SS33 ist man nur noch von Natur umgeben. Links neben dem Kanal (bergauf gesehen) ist ein Rad- und Wanderweg. Dem folgt bis zur Mündung im Lago Mergozzo ein Campingplatz der direkt am Ufer liegt. Auf der Tour gibt es einige Brücken, die man stehend passieren kann.

Durch umgestürztes Bäume mussten wir zwei Mal umtragen, wobei ich im Ort Fondotoce vom dortigen Aufseher des Naturschutzgebietes einen Tip bekam (am steilen Ufer mit Board um eine Ecke hangeln, eine Hand am dortigen Zaun, die andere hält das Board – unter dir der Abgrund) und die Aufforderung ja nicht ins Schilf fahren. Macht man eh nicht.

Entspannte 3,5 Std ohne Strömung

Durch das sehr ruhige Wasser im Kanal hat man praktisch keine Strömung gegen die man anpaddeln muss. Hin und Zurück haben wir ca. 3,5 Std. gebraucht, ist man früh dran und es kommt nicht gerade Gegenwind auf, dann kann man auf den Mergozzo hinaus paddeln. Zumindest am westlichen Ufer gibt es viele Möglichkeiten eine Pause einzulegen, das gegenüberliegende Ufer scheint erheblich steiler.

Streckenverlauf

Fakten

  • Streckenlänge & Dauer

    ca. 11 km & 3,5 Std ohne Strömung

  • Hinweis

    Bitte beachtet, dass das Schilf nicht befahren werden darf.

SUPscout dieser Tour

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest Du etwas beitragen?
Feuer frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr SUP in Italien

,

SUP Tour: Vom Lago Maggiore zum Lago Mergozzo

Diese SUP Tour vom westlichen Lago Maggiore zum Lago Mergozzo führt über einen kleinen - auf der Karte kaum sichtbaren - natürlichen Kanal.

SUP Erlebnis: Explore Lake Garda

Zwei Tage lang unter professioneller Anleitung auf dem Gardasee SUPen? Stickl Sportcamp, gardasee.de und Starboard SUP Germany machen es möglich. SUPscout Andreas hat das Programm getestet.
,

SUP Tour: Italien - Lago di Viverone

Unser heutiges SUP Ziel, der Lago di Viverone liegt im Westen Norditaliens in den sanften Hügeln der Voralpen und bietet sich für einen SUP- & Campingstop an.
,

SUP Tour: Italien - Luganersee

Nette SUP Tour auf dem Lago di Lugano bzw. Luganersee in Italien und der Schweiz, denn der See liegt zu ca. 2/3 in der Schweiz und zu ca. 1/3 in Italien.

SUP Erlebnis: Explore Lake Garda mit Stickl

Ab Mai bietet Stickl Sportcamp unter dem Motto „Explore Lake Garda“ geführte Mehrtagestouren auf dem Gardasee an. Euch erwarten Abenteuer, Wassersport und Erholung in einem.
,

SUP Tour: Italien - Porto Garibaldi

Beim Sommerurlaub am Lido die Pomposa/Lido di Nazioni bei Porto Garibaldi, ca. 30 nördlich von Ravenna wollte ich neben Wellensurfen doch auch die eine oder andere etwas längere SUP Tour unternehmen. So kam ich drauf vom Campingplatz nach Porto Garibaldi zu schippern.